Eingewöhnung

Die Eingewöhnungsphase gestalten wir grundsätzlich nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell (Infans), gehen aber individuell auf die Bedürfnisse des Kindes ein. 


Nachdem wir die Eltern und das Kind kennen gelernt haben, werden wir uns bei einem Treffen über die Bedürfnisse des Kindes und der Eingewöhnung unterhalten.


In den ersten drei Tagen kommt ein Elternteil zusammen mit dem Kind und bleibt für ca. 1-2 Stunden in der Einrichtung. Das Elternteil sollte sich aber passiv verhalten. 

Was in diesen Tagen hilfreich ist wenn das Kind sein Kuscheltier oder Kuscheltuch dabei hat.


Am vierten Tag wird das Kind zur Einrichtung gebracht und der Elternteil verabschiedet sich vom Kind für ca. 30 Minuten, bleibt aber erreichbar in der Nähe.


Wenn dies alles gut läuft kann man in den darauffolgenden Tagen die Zeiten schon etwas ausdehnen und auch mal schon das Kind Füttern, Wickeln ect. 

Falls das Kind sich nach dem ersten Trennungsversuch nicht beruhigen lässt wird ein Elternteil nochmal ein paar Tage dabei sein bevor der nächste Trennungsversuch versucht wird.

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.